Politische Krise in Thailand

Thailands Militär hat angesichts der anhaltenden politischen Krise die Regierung zum Rücktritt aufgefordert. Der Flughafen ist von Demonstrierenden blockiert.

Weitere Themen:
- 1500 Millarden Dollar will die USA in die USA insgesamt in die Wirtschaft pumpen. Woher kommt dieses Geld?

- Das Päckli Zigaretten wird 30 Rappen teurer. Das sei gut für die Steuern und für die Gesundheit, begründet der Bundesrat seinen Entscheid.

und:

- Ueli Maurer - der heimliche Favorit für den Bundesrat. Ein Portrait.

Beiträge

  • Innenpolitische Krise in Thailand

    In Thailand spitzt sich die Auseinandersetzung zwischen Opposition und Anhängern der Regierung zu. Gegner von Ministerpräsident Somchai Wongsawat haben den internationalen Flughafen blockiert.

    Tausende Reisende sitzen fest Zeitweise sassen dort 3000 Personen fest. Rund 80 Flüge wurden bisher gestrichen, darunter mindestens ein Flug nach Zürich. Die meisten Flugreisenden wurden inzwischen mit Bussen in ihre Hotels zurückgebracht. Der Schaden für das Image des Königreiches ist gross und wird schwere wirtschaftliche Folgen haben. Der Tourismus ist einer der wichtigsten Industrien des Landes.

    Urs Morf

  • Wie finanzieren die USA die Rettungspakete?

    Beat Soltermann

  • Zigaretten werden teuerer

    Rauchen wird teurer, der Bundesrat hat die Tabaksteuer erhöht. Der Preis für ein Päckchen Zigaretten steigt spätestens am 1. März um 30 Rappen. Die meisten Marken kosten somit 6.90 Franken das Päckchen.

    Der Bundesrat begründet die Erhöhung unter anderem mit gesundheitspolitischen Aspekten. Er erwarte kaum Mehreinnahmen, weil die Zigarettenverkäufe wegen der Preiserhöhung zurückgehen dürften.

    Preiserhöhung zeigt Wirkung

    In einem internen Bericht kommen die Eidgenössische Zollverwaltung und das Bundesamt für Gesundheit zum Schluss, dass sich die bisherige Tabaksteuerpolitik fiskalisch wie gesundheitspolitisch bewährt hat.

    Pascal Krauthammer

  • Heimlicher Favorit Ueli Maurer

    Der 58-jährige Zürcher SVP-Präsident Ueli Maurer wird als möglicher Nachfolger von Bundesrat Samuel Schmid gehandelt, obwohl er von der Zürcher SVP nicht nominiert worden ist.

    Maurer hat die SVP Schweiz zwölf Jahre lang geleitet und sie zur wählerstärksten politischen Kraft gemacht. Der sechsfache Familienvater hat immer wieder betont, er stehe eigentlich gar nicht zur Verfügung. Dennoch ist Maurer für viele der heimliche Favorit.

    Peter Maurer

  • Bell auf Einkaufstour im Ausland

    Der Schweizer Fleischverarbeiter Bell baut seine Geschäfte in Deutschland aus. Die Coop-Tochter übernimmt die Mehrheit von Abraham, einem der führenden Produzenten von Rohschinken in Europa.

    Das Unternehmen betreibt Fabriken in Deutschland, Spanien und Belgien. Es hat 650 Angestellte und macht jährlich einen Umsatz von rund 190 Millionen Franken. Den Kaufpreis hat Bell nicht bekannt gegeben.

    Das ist bereits der dritte Einkauf der Grossmetzgerei Bell im Ausland in diesem Jahr. Während andere Unternehmen in der Finanzkrise den Gürtel enger schnallen, hat Bell Appetit auf mehr und wächst so stark wie nie zuvor in seiner 140-jährigen Firmengeschichte.

    Manuel Rentsch

  • 348 000 Franken für Briefmarke

    Ein Sammler hat an der weltgrössten Briefmarkenauktion im St. Gallischen Wil 348 000 Franken für eine Briefmarke bezahlt. Das ist Schweizer Rekord.

    Die Einzel-Marke «Rayon I» aus dem Jahr 1850 sei in fantastischem Zustand, schreibt das Auktionshaus. Deshalb habe die Marke, deren Wert vor der Auktion auf 150 000 Franken geschätzt wurde, überraschend den extrem hohen Preis erzielt.

    Briefmarken sind Milliarden-Geschäft

    Mit Briefmarken werden jedes Jahr Milliarden umgesetzt, 150 Millionen alleine in der Schweiz. Neben den Sammlern und Liebhabern haben nun auch Anleger und Händler die wertbeständige Briefmarke entdeckt, die auch der Finanzkrise trotzen mag.

    Roland Wermelinger

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Klaus Bonanomi