Curry, Chaos und Cash

Wenn die Skitouristen abziehen, kommen die Inder: 30‘000 indische Reisende verbringen jeden Sommer ein bis zwei Tage in Engelberg - «Reporter» über einen Kulturaustausch der besonderen Art.

« Die Schweizer müssen wunderbare Menschen sein, sonst hätten sie dieses Paradies nie erschaffen können »

sagt einer der indischen Touristen im Hotel Terrace in Engelberg. Zwei Tage in der Schweiz, das ist der Höhepunkt der Reise durch Europa. Fast jeder Inder träumt davon.Die indische Reiseleiterin Unnati Manikeri weiss, weshalb sich ihre Landsleute im Paradies wähnen: Die Bollywood-Filme haben die Schweiz für immer mit einem romantischen Image besetzt, egal ob es regnet oder kalt ist.

Davon profitiert auch die ganze Region Engelberg. Ein Segen für die Tourismusindustrie, die während der Wintersaison wegen des starken Frankens immer mehr Gäste verliert. Rund 30'000 Inder übernachten in der Sommersaison im Hotel Terrace. Während sechs Monaten ist der Ort eine indische Enklave mitten in der Zentralschweiz.

Die Reportage von Jürg Brandenberger zeigt, wie indische Touristen auf ihrer Expressreise durch Europa die Schweiz wahrnehmen und was es braucht, damit sich das Geschäft mit den Indern lohnt. Dabei sorgt der Blick auf die andere Kultur immer wieder für Überraschungen.