Der Showman von Gottes Gnaden

Pfarrer Ernst Sieber setzt sich seit Jahrzehnten unermüdlich für Obdachlose und Randständige ein - und nutzt dazu sämtliche Mittel. «Reporter» über den Showman von Gottes Gnaden.

Er tanzt mit einem todkranken Mann vor laufender Kamera: Pfarrer Ernst Sieber weiss stets seine Gabe zu nutzen, Fröhlichkeit zu verbreiten - verbunden mit Ernsthaftigkeit und vor allem mit viel Show. Sein jahrzehntelanges, unermüdliches Engagement für Obdachlose und Bedürftige hat ihn zum bekanntesten Geistlichen der Schweiz gemacht.

Nur durch viel Glück überlebte Sieber diesen Sommer einen schweren Autounfall. Er hatte am Steuer aus unerklärlichen Gründen das Bewusstsein verloren. Trotz angeschlagener Gesundheit mutet sich der bald 86-jährige noch immer ein enormes Arbeitspensum zu. Gleichzeitig hat er in seiner Stiftung längst an Macht und Einfluss verloren, was ihm zu schaffen macht. Dass es so weit kam, liegt nicht zuletzt am Pfarrer selbst, der sich statt um die Finanzen, schon immer lieber um Obdachlose und Bedürftige gekümmert hat. Von den Schwächsten der Gesellschaft erhält er dafür Liebe und Anerkennung zurück.

Reporter Hanspeter Bäni begleitet Pfarrer Sieber durch den Alltag und entdeckt hinter der Fassade des wortgewaltigen Mannes einen sensiblen und verletzlichen Menschen.

Wiederholungen:
Montag, 31.12.2012, 04.05 Uhr auf SRF 1
Donnerstag, 3.1.2013, 08.30 / 09.30 auf SRF info
Freitag, 4.1.2013, 15.15 Uhr auf SRF 1