Die Aktivistin

  • Sonntag, 4. Dezember 2016, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 4. Dezember 2016, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 5. Dezember 2016, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Montag, 5. Dezember 2016, 14:35 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 8. Dezember 2016, 8:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 8. Dezember 2016, 9:30 Uhr, SRF info

Als freiwillige Helferin koordiniert Liska Bernet das grösste Sozialzentrum für Flüchtlinge in Athen. Die junge Zürcherin gehört zu einer politisierten und engagierten Jugend. Sie stellt Mitgefühl und Hilfsbereitschaft vor Konsum und Vergnügen. Was treibt sie an?

Wochenlang haben freiwillige Helferinnen und Helfer geschuftet und eine ehemalige Druckerei in ein Sozialzentrum für Flüchtlinge verwandelt. Es ist das einzige dieser Art in der griechischen Hauptstadt. Auf fünf Stockwerken bietet es unter anderem einen Kinderhort, Sprachkurse, juristische Beratung, eine Zahnarztpraxis und kostenloses Essen. Finanziert wird das Projekt durch private Spenden und Gelder von kleinen Hilfsorganisationen.

Liska Bernet ist Spezialistin auf dem Gebiet. Sie studierte an der London School of Economics Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Nothilfe. In ihrer Masterarbeit untersuchte die 27-Jährige, wie die EU mit der Flüchtlingskrise umgeht. Ihr Fazit ist vernichtend. Darum hat sie die Organisation Khora gegründet. Freiwillige aus ganz Europa stellen sich in den Dienst der Schwächsten. Sie übernehmen jene Aufgaben, bei denen die EU und die grossen Hilfsorganisationen versagen. Reporter Patrick Schellenberg hat Liska Bernet in Athen besucht und den Aufbau ihres Sozialzentrums mit der Kamera begleitet.

Über 60'000 Flüchtlinge sind seit der Schliessung der Balkanroute in Griechenland gestrandet. Tausende von ihnen leben in der Hauptstadt in beschämenden Verhältnissen. Es mangelt an allem. Im Sozialzentrum von Liska Bernet finden sie Hilfe. Und noch viel wichtiger: menschliche Wärme.

Artikel zum Thema