Die erfolgreiche Geschichte des anständigen Herrn Burger

Freddy Burger ist der Manager von Udo Jürgens. Seit über drei Jahrzehnten schon reiht das Gespann Erfolg an Erfolg. «Reporter» über den Mann, der sich im Schatten der Grossen sonnt.

Freddy Burger ist der Manager von Udo Jürgens. Seit über drei Jahrzehnten schon reiht das Gespann Erfolg an Erfolg. Während Udo auf der Bühne ganze Stadien für sich begeistert, steht Freddy Burger im Schatten des grossen Stars. Unterhaltungskönig wird er genannt, doch der Begriff König will nicht so richtig passen. Burger ist 1945 zur Welt gekommen und in Schwamendingen aufgewachsen. Seine Herkunft aus einfachen Verhältnissen hat ihn ebenso geprägt wie die Wertvorstellungen, die ihm seine Mutter mit auf den Weg gegeben hat: "Sei anständig und tüchtig."

Seine berufliche Laufbahn begann in den 60er-Jahren. Nach Abschluss der Lehre als Hochbauzeichner entschied Freddy Burger mit knapp 19 Jahren, Musikmanager zu werden. Er tingelte mit der Schweizer Beatband „Les Sauterelles“ durch Europa, nahm Pepe Lienhard und seine Band unter Vertrag und lernte in den 70er-Jahren Udo Jürgens kennen.

Mit 66 Jahren ist Freddy Burger umtriebig wie eh und je. Reporter Marc Gieriet hat ihn begleitet: Nach Hamburg zum Revival des Star-Clubs, wo die Beatles ihre Weltkarriere starteten, nach Liverpool zum 50-Jahr-Jubiläum der Pilzköpfe und selbstverständlich ans Konzert von Udo Jürgens, der im Herbst 2012 einmal mehr das Zürcher Hallenstadion zum Rasen brachte.

Wiederholungen:
Montag, 3.12.2012, 04.05 Uhr auf SF1
Donnerstag, 6.12.2012, 08.30/09.30 Uhr auf SFinfo
Freitag, 7.12.2012, 15.15 Uhr auf SF1