Die Liebe in den Zeiten von Ebola

  • Sonntag, 3. Mai 2015, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. Mai 2015, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 4. Mai 2015, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 7. Mai 2015, 8:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 7. Mai 2015, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 8. Mai 2015, 15:15 Uhr, SRF 1

Stephan Müller fliegt häufig nach Sierra Leone. Normalerweise begleitet ihn sein Sohn Aziz, zusammen besuchen sie Aziz Mutter Abi. Aber diesmal ist alles anders: Ebola ist ausgebrochen, Abi lebt im Epizentrum der Seuche. Stephan reist allein nach Afrika, seinen Sohn lässt er zuhause.

Wie eine mittelalterliche Plage taucht Ebola 2014 auf: Scheinbar unaufhaltsam wütet die Krankheit in den dicht besiedelten Küstenregionen Westafrikas. Als im Dezember desselben Jahres in Lausanne ein potentielles Impfserum gegen Ebola getestet wird, entschliesst sich der Reporter Adrian Zschokke, am Versuch teilzunehmen. Die Impfung bietet zwar keinen sicheren Schutz, aber immerhin eine Art psychologische Stütze, um eine Reportage über die Seuche in einem der ärmsten Ländern der Welt zu filmen.

Unter den 120 Versuchspersonen ist auch Stephan Müller, ein Banker aus dem Zürcher Oberland, der seine sierra-leonische Frau während dieser traumatischen Monate nicht einfach im Stich lassen will. Spontan lädt er Adrian Zschokke ein, seine kleine afrikanische Familie kennenzulernen. Und obschon das Ehepaar Müller seit längerem getrennt lebt, scheint die Zuneigung neu aufzukeimen – vielleicht gerade wegen der Ausnahmesituation.

Artikel zum Thema