Manser bei den Mongolen

  • Sonntag, 1. Juni 2014, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. Juni 2014, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 2. Juni 2014, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 5. Juni 2014, 8:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 5. Juni 2014, 9:30 Uhr, SRF info

Daniel Manser wittert in der Mongolei das grosse Geschäft. Riesige Rohstoffvorkommen, ein einzigartiges Wirtschaftswachstum, eine liberale Politik machen das Land zu einem Eldorado für westliche Investoren. Manser ist überzeugt davon, dass die Mongolei vor einer blühenden Zukunft steht.

Vor drei Jahren schuf der 42-jährige Appenzeller in der mongolischen Hauptstadt Ulaan Baatar ein Firmenkonstrukt, zu dem unter anderem eine Bank, eine Farm und eine Betonfirma gehören. Jetzt will er mit der Betonfirma an die mongolische Börse. Doch das ist einfacher gedacht als getan. Bevor es soweit ist, müssen im Lande Dschingis Khans ungeahnte Hindernisse überwunden werden.

Doch Manser will in der Mongolei nicht nur Geld verdienen. Er legt Wert darauf, dass er mit seinem Wirken eine nachhaltige Entwicklung des Landes anstrebe. Zum Beispiel bei einem Bauprojekt, für das er von der Stadt den Zuschlag bekommen hat. Verbesserungen der Infrastruktur, westliche Standards in Umweltfragen seien ebenso wichtig wie die Gelder westlicher Investoren.

Reporter Marc Gieriet hat Daniel Manser auf eine Dienstreise nach Ulaan Baatar begleitet. Und hat dabei die Goldgräberstimmung miterlebt, die in der Millionenmetropole herrscht.