B Boys: Feine New Yorker Old School-Platte für den Sommer

Brooklyns Trio B Boys zieht seine Einflüsse (bei dem Namen wohl keine Überraschung!) von den Beastie Boys, die 1979 selbst als Hardcore Band «The Young Aborigines» begannen, sowie von deren Vorreiter wie The Clash oder Wire. Das zweite Album «DUDU» ist genauso relaxed wie dissonant und fett.

Punk inspiriert von New Yorks täglichem Chaos (und Abfall): B Boys.
Bildlegende: Punk inspiriert von New Yorks täglichem Chaos (und Abfall): B Boys. Ian Bernacett

Gespielte Musik

Autor/in: Andi Rohrer, Moderation: Andi Rohrer, Redaktion: Andi Rohrer