Cyberattacke, Maurer-Methode, Economiesuisse, Schwarzer Papst

Beiträge

  • Schlechte Karten

    Bundespräsident Ueli Maurer sorgt mit umstrittenen Auftritten für Wirbel. Beim Olympiastreit ging der Schuss des Armeeministers nach hinten los. Am Holocaust-Gedenktag verärgerte er mit vereinfachtem Geschichtsbild die Schweizer Juden. Das Gripengeschäft lässt viele Fragezeichen offen, und offenbar isst er lieber Bratwürste als die Schweiz im Ausland zu vertreten. Volksnah oder ungeschickt?

  • Schwere Prügel

    Der Dachverband der Wirtschaft geht schwer angeschlagen aus dem vergangenen Abstimmungswochenende hervor. Die Kampagnen-Strategen der Economiesuisse manövrierten sich mit Pleiten und Pannen ins Abseits und verhalfen der Linken zu neuem Auftrieb für die künftige Anti-Abzocker-Debatte. Auf dem Rundschau-Stuhl wehrt sich Economiesuisse-Präsident Rudolf Wehrli.

  • Stuhl: Rudolf Wehrli

    Präsident Economiesuisse

    Mehr zum Thema

  • Heimtückische Angriffe

    Eine neue Welle von Hackerangriffen bedroht die Schweizer Wirtschaft und die Bundesämter. Eine Analyse des Bundes zeigt: die Schweiz hat sich bisher zu wenig gegen Cyber-Attacken vorbereitet. Jetzt wollen die Behörden aufrüsten, wie bisher unveröffentlichte Dokumente zeigen. Die Rundschau sprach auch mit chinesischen Hackern und US-Sicherheitsexperten.

  • Schwarzer Papst

    Kurienkardinal Peter Turkson aus Ghana gilt als einer der Favoriten für die bevorstehende Papst-Wahl. Der Hardliner wäre der erste schwarze Papst. Er gilt als strenger Wächter des katholischen Moralkodex – und äussert sich pointiert zur Homosexuellen- und Kondomfrage. Die Rundschau-Reportage über Turkson und die ultrakonservative, katholische Kirche in Afrika.