Wutbürger, Gambia will Sonko, Macron begeistert Franzosen

Beiträge

  • Besuch bei Wutbürgern

    Vergewaltigen, Ersaufen lassen, Anzünden: Drastisch sind die Hass-Botschaften, welche in der Schweiz auf Facebook abgesetzt werden. Wut und Enttäuschung über die Politik treibt hunderte normaler Bürger zu scheusslichen Beschimpfungen und strafrechtlich relevanten Drohungen. Die Rundschau hat diese Wutbürger zu Hause besucht und interviewt. An der Theke bei Susanne Wille sagt der Politik-Analyst Michael Hermann, ob die Wutbürger für die Politik verloren sind.

    Mehr zum Thema

  • Theke: Michael Hermann

    Leiter Forschungsstelle sotomo

  • Auf den Spuren von Sonko

    Zehn Tage lang hat das Rundschau-Team in Gambia mit Opfern des Ex-Innenministers Ousman Sonko geredet und tief in die schreckliche Vergangenheit des Landes geblickt. Sonko, der inzwischen in der Schweiz um Asyl ersucht, ist für seine Mitbürger nichts anderes als ein Folter-Scherge. Jetzt verlangt Gambia von der Schweiz Sonkos Auslieferung.

    Mehr zum Thema

  • Überflieger Macron

    Wer ihn kennt, sagt: Der Mann ist einfach blitzgescheit. Und wer ihn nicht kennt, ist selbst aus der Distanz fasziniert: Emmanuel Macron, Präsidentschaftskandidat seiner eigenen Partei, scheint ein Hoffnungsträger für eine gebeutelte Nation zu sein. Oder ist er doch nur ein begnadeter Blender?

  • Wiederholungen

    Wiederholungen

    Donnerstag, 23.02.17, 02.20h + 11.30h auf SRF 1 --- Donnerstag, 23.02.17, 07.50h + 08.50h + 11.55h + 17.15h auf SRF info --- Sonntag, 26.02.17, 09:05 SRF info