«Auf nach Riehen»

«Ein frohes Wiedersehen» heisst das bekannteste Stück vom Emil Würmli. Er wäre am 3. März 100 Jahre alt geworden. Im Kanton St. Gallen geboren, lebte Würmli mit seiner Familie in Riehen bei Basel. Darum auch sein Marsch-Titel «auf nach Riehen».

Mann Vintage Bild.
Bildlegende: Bis zu seinem Tod 2007 erarbeitete Emil Würmli über 140 Kompositionen. zvg Collage Colourbox

Emil Würmli wurde am 3. März 1920 in Gommiswald geboren. Dort erlernte er erst das Akkordeon- und dann das Trompetenspiel. Nach erfüllter Schulpflicht erlernte er den Beruf des Coiffeurs. Die Rekrutenschule absolvierte er als Trompeter. Ab 1946 war er für 35 Jahre bei der Polizei tätig. 1952 liess er sich dann in Riehen bei Basel nieder.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Dani Häusler