Jass-Arena statt Polit-Arena für Jonas Projer

«Arena»-Moderator Jonas Projer tritt für einmal ausserhalb seines Stammreviers auf und zeigt im «Samschtig-Jass» aus dem Oktoberfest-Zelt Züri-Oberland seine Jasskünste. Auch musikalisch wird die Sendung dank den Paldauern hochkarätig.

«Arena-Dompteur» Jonas Projer muss für einmal nicht die Politschwergewichte des Landes zügeln, sondern sein Jasskönnen unter Beweis stellen: Im «Samschtig-Jass» versucht der Zürcher gegen drei Mitjasser den legendären «Samschtig-Jass»-Siegerpokal zu erobern.
Sicher finden der fünffache Familenvater Projer und «Samschtig-Jass»-Moderator Reto Scherrer, seines Zeichens Vater von drei kleinen Kindern, während der Sendung auch eine Gelegenheit, um übers Windelnwechseln und andere väterliche Freuden und Pflichten zu plaudern.
Die Showbühne in der Landihalle Uster gehört den Paldauern, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schlagerbands der letzten Jahrzehnte. Die sechs Musiker aus der österreichischen Steiermark werden die Stimmung auf den Festbänken mit dem Titelstück aus ihrem aktuellen Album «3000 Jahre» sicher zum Kochen bringen.

Beiträge

  • Gespräch mit Jonas Projer

  • Die Paldauer

    3000 Jahre