Wetterfrosch und Schlagerstar bei «Samschtig-Jass»

Der Rheinthaler Meteorologe Jürg Zogg, sowie der Musiker Roger De Win sind in der kommenden Sendung zu Gast.

Jürg Zogg schaut in seine Karten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Gast der nächsten Sendung: Jürg Zogg. SRF

Jürg Zogg wurde in Wil SG geboren. Schon in der Primarschule begann er sich fürs Wetter zu interessieren. Er wartete jeweils ungeduldig auf den ersten Schnee und machte regelmässig Wetteraufzeichnungen und Schneehöhenmessungen.1998 schloss er das Studium mit Vertiefung in Atmosphärenphysik und Klimatologie ab. Die Hobbies von Jürg Zogg sind das Reisen und der Weinanbau.

Von 1999 bis März 2004 arbeitete er als Meteorologe beim Wetterdienst Meteomedia in Gais im Appenzellerland. Seit April 2004 lebt er in Zürich und arbeitet als Meteorologe bei SRF Meteo und ist vorallem auf Radio SRF 1 zu hören. Nun ist er auch einmal im «Samschtig-Jass» zu sehen.

Roger de Win posiert unter einem Brückenbogen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auch zu Gast: Schlagermusiker Roger De Win. Stefanie Etter

Polarisierender Schlager

Im Jahr 2013 stand Roger De Win in der Schweiz bei Events mit über 80'000 Zuschauern auf der Bühne. Ob im Rahmen eines Rock-Open-Airs, bei diversen Konzert-Events oder Grossveranstaltungen wie dem Seenachtsfest Konstanz: Roger De Win fällt auf. Und ist Genre-übergreifend ein Magnet für Musikliebhaber. Immer mehr.

Der Ostschweizer Sänger und Songwriter ist seit 2010 Stammgast in der deutschen Schlagercharts und ein Publikumsliebling bei deutschen Radiosendern. Nun wagte er dieses Jahr den Schritt in den heimischen Markt mit seinem Mundartalbum «Sternefeger». Einen Titel daraus wird er im «Samschtig-Jass» singen.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 05.10.2013 18:45

    Samschtig-Jass
    «Samschtig-Jass» mit «SRF-Wetterfrosch»

    05.10.2013 18:45

    Jürg Zogg ist einer der bekanntesten Meteorologen der Schweiz. Seine Stimme ist fast täglich auf Radio SRF zu hören. Was der Rheintaler für interessante Hobbys hat und wie es um seine «Differenzler»-Fähigkeiten bestellt ist erfahren wir in dieser Sendung.