Hat die Industrie den Frankenschock bereits verdaut?

  • Samstag, 4. Juni 2016, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 4. Juni 2016, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 4. Juni 2016, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 4. Juni 2016, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Juni 2016, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Der Schock sass tief, als im Januar 2015 der Euro-Mindestkurs fiel. Der Schweizer Industrie wurde der Untergang prophezeit. Doch nun verkündet sie, die Talsohle sei bereits erreicht. War alles halb so wild? Swissmem-Verbandsdirektor Peter Dietrich nimmt Stellung zum Schwarzmalen vom Januar 2015.

Peter Dietrich, Direktor des Branchenverbandes Swissmem während einer Pressekonferenz im August 2015.
Bildlegende: Peter Dietrich, Direktor des Branchenverbandes Swissmem während einer Pressekonferenz im August 2015. Reuters

Peter Dietrich, der Direktor des Branchenverbandes Swissmem, vertritt die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie mit ihren 320‘000 Angestellten. Gerade sie stand damals nach dem Frankenschock im Fokus: Man fürchtete, der erstarkte Franken könnte ihre Exporte ins Ausland abwürgen, entsprechend gross war das Wehklagen.

Doch jetzt, rund 16 Monate später, zeigt sich: Die prophezeite Rezession ist ausgeblieben, die befürchtete Deindustrialisierung ebenfalls. Zudem haben sich diese Woche die Anzeichen gemehrt, dass es mit der Industrie und der gesamten Wirtschaft wieder aufwärts gehen könnte. War das Jammern damals etwa übertrieben, oder womit rechnet Peter Dietrich noch?

Der Swissmem-Direktor ist Gast in der Samstagsrundschau bei Eveline Kobler.

Moderation: Eveline Kobler