Roger Schawinski im Gespräch mit Andrea Caroni

  • Montag, 3. März 2014, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 3. März 2014, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 4. März 2014, 3:10 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 4. März 2014, 8:27 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 4. März 2014, 9:55 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 4. März 2014, 10:34 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 8. März 2014, 22:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 9. März 2014, 14:31 Uhr, SRF info

Andrea Caroni gilt in der FDP als junger Hoffnungsträger. Zuerst war er Gründungspräsident der Jungfreisinnigen in Ausserrhoden, seit 2011 ist er Nationalrat. Als Vizewahlhelfer will er seine Partei 2015 wieder auf den Erfolgskurs zurückbringen.

Andrea Caroni legte eine Blitzkarriere hin: Der Ostschweizer schloss Studium, Anwaltspatent, Dissertation und Nachdiplomstudium im Eilzugstempo und mit Bestnoten ab. Er war Gründungspräsident der Jungfreisinnigen Ausserrhoden und wurde 2008 zum persönlichen Berater von Bundesrat Hans-Rudolf Merz. Nach drei turbulenten Jahren an der Seite des Finanzministers glückte Andrea Caroni die glanzvolle Wahl in den Nationalrat. Dort kämpft er seither für eine volksnahe Wirtschaftspartei und sorgt als Schlagzeuger in der Bundeshaus-Band für laute Töne. Auch zu Hause ist Andrea Caroni gerade sehr gefragt: Zu seinen zahlreichen Hühnern kommen neu auch Vaterpflichten dazu. Welche Zukunft verspricht der Jungpolitiker seinem Nachwuchs nach dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative? Wie soll es weitergehen mit der EU? Und welche Taktik soll der FDP im nächsten Jahr wieder mehr Wählerinnen und Wähler verschaffen? Roger Schawinski fragt nach.