Roger Schawinski im Gespräch mit Fredi Hafner

Wie beurteilt der ehemalige Cheffahnder der Stadtzürcher Polizei die Gewaltzunahme in Schweizer Städten und die ergriffenen Massnahmen zur Bekämpfung der Kriminalität?

Fredi Hafner, ehemaliger Cheffahnder der Stadtpolizei Zürich, über Kriminalität, Gewalt und Sicherheit in der Schweiz. Der 60-jährige Chefpolizist hat hauptsächlich im Zürcher Langstrassenquartier gefahndet und über 12‘000 Personen verhaftet - darunter 60 Mörder. Als Polizist erlebte er manche bedrohliche, sogar lebensgefährliche Situation. Er weiss, wie man sich fühlt, wenn die Waffe auf einen gerichtet ist. Der pensionierte Fahnder ist überzeugt, dass die Gewalt in der Schweiz, vor allem in den Städten, massiv zugenommen hat. Inwiefern und wie schätzt er die gegenwärtige Situation der Polizei sowie die ergriffenen Massnahmen zur Bekämpfung der Kriminalität ein? Im Gespräch mit Roger Schawinski erzählt der ehemalige Chefpolizist fesselnde und auch skurrile Geschichten aus dem Fahnderalltag, er verrät, warum er Polizist wurde und wie er zu seinem Übernamen «Schimanski» gekommen ist.

Wiederholungen

Dienstag, 06.11.2012, 04.20 Uhr auf SF 1
Dienstag, 06.11.2012, 08.30 Uhr auf SF info
Dienstag, 06.11.2012, 09.58 Uhr auf SF info
Dienstag, 06.11.2012, 10.28 Uhr auf SF 1
Sonntag, 11.11.2012, 14.30 Uhr auf SF info
Sonntag, 11.11.2012, 20.30 Uhr auf SF info