Roger Schawinski im Gespräch mit Hans-Ulrich Bigler

  • Montag, 15. Januar 2018, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 15. Januar 2018, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 16. Januar 2018, 3:20 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 16. Januar 2018, 8:25 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 16. Januar 2018, 9:50 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 16. Januar 2018, 10:35 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 16. Januar 2018, 17:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 20. Januar 2018, 20:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 20. Januar 2018, 22:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 21. Januar 2018, 14:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 27. Januar 2018, 22:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 28. Januar 2018, 14:30 Uhr, SRF info

Kann diese Rechnung aufgehen? Für seinen Plan B im Falle einer Annahme der No-Billag-Initiative wurde Hans-Ulrich Bigler mit Kritik überhäuft. Bei Roger Schawinski nimmt der Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes Stellung

«Ja SRG: No-Billag JA», der Slogan des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV) sorgt für Verwirrung. Für Gegner der Initiative ist klar: Ein Ja zur No-Billag-Initiative sei der Untergang der SRG in ihrer jetzigen Form. Von Untergangsszenarien will SGV-Direktor Hans-Ulrich Bigler aber nichts wissen. Geht es nach ihm, sollen drei Pfeiler das Überleben des nationalen Schweizer TV- und Radioveranstalters sichern: mehr Werbung, Abonnemente und staatliche Fördergelder. Sind die vorgelegten Zahlen und Annahmen realistisch? Welche Effekte hat der Gewerbeverband womöglich vernachlässigt oder ausser Acht gelassen?

Unter Direktor und FDP-Nationalrat Bigler hat sich der SGV in verschiedenen Abstimmungskampagnen stark engagiert und ist im Auftreten forscher geworden. Das behagt nicht allen Mitgliedern und Teilverbänden, so findet sich zur No-Billag-Initiative verbandsintern nicht nur eine Meinung. Auch die FDP lehnt die No-Billag-Initiative ab. Wie geht Bigler mit den Differenzen, auch zur FDP, seiner Partei, um? Roger Schawinski fragt nach.