Roger Schawinski im Gespräch mit Hazel Brugger

  • Montag, 2. Mai 2016, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 2. Mai 2016, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 3. Mai 2016, 3:30 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 3. Mai 2016, 8:25 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 3. Mai 2016, 9:50 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 3. Mai 2016, 10:30 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 3. Mai 2016, 17:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 5. Mai 2016, 16:25 Uhr, SRF info
    • Samstag, 7. Mai 2016, 22:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 8. Mai 2016, 14:30 Uhr, SRF info

In den Medien wird Hazel Brugger als Star der Schweizer Comedy euphorisch gefeiert. Die ZDF «heute show» stellte die 22-Jährige als Aussenreporterin an. Und soeben erscheint ein Buch mit ihren Kolumnen. Wer ist diese Ausnahmeerscheinung?

Mit 17 stand Hazel Brugger zum ersten Mal auf der Bühne, ein Jahr später brachte «Giacobbo / Müller» sie als grosse Newcomerin ins Fernsehen. Mit 19 wird sie Schweizer Meisterin im Poetry-Slam.

Seither ist der Sarkasmus und die Selbstzerpflückung der 22-Jährigen fester Bestandteil der Comedyszene. Mit dem Programm «Hazel Brugger passiert» tourt sie durch die Schweiz. Gerade erscheint ihr erstes Buch mit den gesammelten Kolumnen, die sie für das Magazin des «Tages-Anzeigers» schrieb. Und auch in Deutschland kennt man sie. Seit einigen Wochen ist Hazel Brugger Aussenreporterin der ZDF-Satiresendung «heute show».

Wie kann sie sich ihren Erfolg erklären? Was will sie erreichen in ihrem Leben?

Roger Schawinski fragt nach.