Roger Schawinski im Gespräch mit Lukas Hässig

Den Skandal um Pierin Vincenz, Ex-CEO von Raiffeisen, deckte Lukas Hässig im Alleingang auf. Der Herausgeber von «Inside Paradeplatz» kennt noch mehr brisante Geschichten aus der Finanzindustrie. Bei «Schawinski» zieht er Bilanz: Welche fünf Schweizer Firmen verzeichnen 2018 die grössten Flops?

Die Raiffeisen-Bankengruppe sieht sich um viele Millionen betrogen – ausgerechnet von ihrem ehemaligen CEO Pierin Vincenz. Die Staatsanwaltschaft Zürich hat eine Strafuntersuchung gegen ihn wegen Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorgung eröffnet. Aufgedeckt wurde der Betrug durch Investigativjournalist Lukas Hässig: In einem Bericht vom April 2016 wies er erstmals auf eine versteckte Zahlung an Vincenz hin.

Der Herausgeber des Bankenmagazins «Inside Paradeplatz» schreibt seit vielen Jahren äusserst kritisch über die «Grossen» des Finanzplatzes. Diese verlangen immer wieder, dass Hässig seine Berichterstattung einstellt oder versuchen ihn gar mit Klagen einzuschüchtern. Der 54-jährige Wirtschaftsjournalist packt jedoch weiter brisante Geschichten der Finanzindustrie aus. Mit Roger Schawinski schaut er auf das Jahr 2018 zurück und zieht Bilanz: Welche fünf Schweizer Firmen verzeichnen die Topflops?