Roger Schawinski im Gespräch mit Pierin Vincenz

  • Montag, 27. Mai 2013, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 27. Mai 2013, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 28. Mai 2013, 4:10 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 28. Mai 2013, 8:27 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 28. Mai 2013, 9:55 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 28. Mai 2013, 10:35 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 1. Juni 2013, 22:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 2. Juni 2013, 14:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 2. Juni 2013, 20:30 Uhr, SRF info

Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz ist der umtriebigste Banker der Schweiz. Nach dem Wegelin-Deal spricht er über den Steuerstreit mit dem Ausland und über den automatischen Informationsaustausch. Drohen auch ihm hohe Bussen aus den USA?

Als erster Chef einer grossen Bank plädierte er bereits vor mehr als einem Jahr für den automatischen Informationsaustausch. Dafür wurde Raiffeisen-Boss Pierin Vincenz von vielen seiner Berufskollegen scharf kritisiert. Heute spricht sich sogar der Präsident der Schweizer Bankiervereinigung, Patrick Odier, für dieses Modell zur Lösung des Steuerstreits mit der EU aus. Gelöst ist dieser Konflikt jedoch noch lange nicht. Und auch der Druck der USA steigt weiter. Vielen Schweizer Banken drohen von dort hohe Bussen wegen ihres Umgangs mit unversteuerten Geldern. Wird davon auch die Raiffeisen betroffen sein? Und wie gut ist Pierin Vincenz‘ Bank auf die befürchtete Immobilienblase und eine massive Erhöhung der Zinssätze vorbereitet? Der umtriebige Banker stellt sich den topaktuellen Fragen von Roger Schawinski.