Roger Schawinski im Gespräch mit Roger Köppel

Weltwoche-Chef Roger Köppel ist der umstrittenste Journalist der Schweiz. Gelingt es ihm, die nächste öffentliche Person abzuschiessen, die er schon im Visier hat?

Der Weltwoche-Chef Roger Köppel ist der umstrittenste Journalist der Schweiz. Wer unter seine spitze Feder gerät, bleibt meist nicht mehr lange im Amt. Nach dem einstigen Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank, Philipp Hildebrand, musste Bundesratskandidat Bruno Zuppiger daran glauben. Ist das nächste Opfer der Chefredaktor des Tages-Anzeigers, Res Strehle? Die Weltwoche um Roger Köppel wirft ihm unter anderem vor, die Gewalttaten des linken Terrors in früheren Jahren gutgeheissen zu haben und bringt diesen damit ganz schön in Bedrängnis. Ganz anders schreibt Roger Köppel hingegen über den abtretenden Novartis-Chef Daniel Vasella. Für dessen exorbitanten Bonus- und Lohnansprüche bringt er durchaus Verständnis auf - das heisst bis zum Verzicht auf die 72 Millionen Franken vor ein paar Tagen. Warum denkt Roger Köppel so gegen den Strom? Roger Schawinski hakt nach.

Wiederholungen

Dienstag, 26.02.2013, 03.59 Uhr auf SRF 1
Dienstag, 26.02.2013, 08.26 Uhr auf SRF info
Dienstag, 26.02.2013, 09.55 Uhr auf SRF info
Dienstag, 26.02.2013, 10.31 Uhr auf SRF 1
Samstag, 02.03.2013, 22.25 Uhr auf SRF info
Samstag, 02.03.2013, 23.25 Uhr auf SRF info
Sonntag, 03.03.2013, 14.30 Uhr auf SRF info
Sonntag, 03.03.2013, 20.30 Uhr auf SRF info