Gibt es Öko-Feuerwerk?

Das Lichtspektakel am Himmel ist wunderschön, aber Feuerwerk ist alles andere als sauber: Der Rauch verursacht CO2 und die chemischen Reaktionen am Himmel hinterlassen schädliche Schwermetalle im Boden, deshalb haben findige Chemiker aus den USA umweltfreundliches Feuerwerk erfunden.

Feuerwerk beim Zürifest 2013.
Bildlegende: Feuerwerk beim Zürifest 2013. Keystone

Die Tüftler benutzen für ihre ÖkoRaketen Schiessbaumwolle. Schiessbaumwolle verbrennt augenblicklich, produziert im Vergleich zum üblichen Schiesspulver aber keinen Rauch. Das hat den Vorteil, dass die kleinen farbigen Explosionen nicht im Rauchnebel untergehen. Laut den amerikanischen Tüftlern braucht es deshalb nur einen Zehntel der Schwermetalle wie Blei, Chlor und Kadmium, um die gleichen Lichteffekte an den Himmel zubringen, wenn man sie mit dem üblichen Schwarzpulver entzündet. Obwohl diese Biorakete Ende der 90er-Jahre mit dem Erfinder-Oscar ausgezeichnet wurde, gibt es sie im herkömmlichen Feuerwerkhandel nach wie vor nicht zu kaufen.

http://www.lanl.gov/quarterly/q_sum03/explosives.shtml