Macht ungesundes Essen dumm?

Falsche Ernährung kann dumm, vergesslich und träge machen. Das hat eine Untersuchung mit Ratten gezeigt. Die Tiere trainierten einen Weg aus einem Labyrinth heraus.

Burger
Bildlegende: Schmeckt gut, macht aber dick – und dumm? Colourbox

Als sie sich auskannten, wurde ein Teil der Ratten während sechs Wochen ausschliesslich mit Fruchtzucker ernährt und erinnerten sich nach dieser Zuckerdiät wesentlich schlechter ans Labyrinth als diejenigen Ratten, die zusätzlich zum Fruchtzucker auch gutes Fett erhielten, nämlich Omega-3-Fettsäuren.

Die amerikanischen Forscher sind sich sicher, dass die Ergebnisse des Rattenversuchs auch für uns Menschen gelten und warnen: Einseitige Ernährung mit zu viel Süssem, Softdrinks und industriell hergestellten Fertignahrungsmitteln kann langfristig die Gehirntätigkeit einschränken.

Die gute Nachricht aus dem Ratten-Versuch: Omega-3-Fettsäuren, die wir mit Fisch aufnehmen, halten das Gehirn fit. Wer also auf Süsses nicht verzichten will, sollte unbedingt auch Fisch auf den Speiseplan setzen.