Schützt Körperfett vor Kälte?

Ja, es ist unbestritten: Körperfett schützt vor Kälte und zwar aus drei Gründen.

Bildlegende: Colourbox

Zunächst einmal ist Fett ein wirksamer Isolator. Das Fett sorgt einerseits dafür, dass die Wärme nicht so leicht aus dem Körper rausgeht, andererseits ist jedes einzelne Organ zusätzlich in eine dicke Fettschicht gehüllt. Bei Dicken sind also die  überlebenswichtigen Organe besser vor Unterkühlung geschützt.

Zweitens kühlt der Körper von Fetteleibigen weniger schnell ab im Vergleich zu mageren Menschen, denn im Verhältnis zu deren Körpervolumen haben Beleibte eine kleinere Körperoberfläche als Magere. Die gespeicherte Körperwärme entflieht daher bei dünnen Menschen über die im Verhältnis grössere Fläche schneller.

Nicht zuletzt müssen beleibtere Menschen mehr Arbeit verrichten, wenn sie ihren Körper bewegen. Und Arbeit bedeutet Energie und Energie bedeutet Wärme.

Es gibt also im Winter drei gute Gründe, sich einen Speckmantel zuzulegen.