Warum riecht Urin nach dem Verzehr von Spargeln?

Der Spargel besteht zu 90 Prozent aus Wasser. Ausserdem beinhaltet Spargel eine Säure, die Asparginsäure. Diese wirkt harntreibend, gibt also der Niere die Anweisung, möglichst alles überflüssige Wasser aus dem Körper auszuscheiden.

Daher müssen wie bereits kurz nach dem Spargelverzehr auf Toilette. Was wir dort ausscheiden, ist relativ unverfälscht, stammt fast ausschliesslich vom Spargel-Essen.

Für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind Schwefelverbindungen, die von der Spargel stammen. Diese Schwefelverbindungen werden auf ihrem Weg durch den Körper umgewandelt und deren Abbauprodukte werden mit dem Urin ausgeschieden. Und diese riechen eben schweflig, also ziemlich übel.

Übrigens ist nur jede zweite Person betroffen. Ein Gen bestimmt nämlich, ob wir nach Spargelverzehr komisch riechen oder nicht.