Wie entstehen Altersflecken?

Altersflecken scheinen plötzlich aufzutauchen, kaum hat der Mensch die Vierzig überschritten. Meistens entstehen die dunklen Flecken an Händen und Armen, im Dekolleté und auf dem Gesicht. Je älter der Mensch, desto mehr solche Flecken tauchen auf, und je heller der Typ, desto anfälliger.

Bildlegende: PD

Altersflecken entstehen also an jenen Körperteilen, die am meisten dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Durch die jahrelange Bestrahlung verdickt sich die Haut und die Anzahl der Abwehrstoffe geht zurück. Dies ist die optimale Ausgangslage für das Pigment Lipofuszin. Lipofuszin ist ein Abfallprodukt des Zell-Stoffwechsels und schimmert gelb-braun. In dieser etwas geschädigten äussersten Hautschicht lagert sich nun immer mehr und mehr von diesem dunkeln Lipofuszin ab. Sobald die Ansammlung gross genug ist, schimmert die Lipofuszinansammlung durch die Haut, und wir sehen einen Altersfleck.