Busslig, Dusslig oder Himmelried

Im Kanton Thurgau gibt es etliche Dorfnamen, die auf -nang enden. Zum Beispiel Bussnang, Dussnang oder Gachnang. Im Thurgauer Dialekt heissen diese Dörfer Busslig, Dusslig oder Goochlig. Nun stellt sich die Frage, ob -nang zu -lig geworden ist, oder umgekehrt.

Blick auf das Dorf mit Kirche und Gemeindehaus.
Bildlegende: Das solothurner Dorf Himmelried liegt auf einer Höhe von 662 m ü. M. Wikipedia/Gestumblindi

«Älter sind auf alle Fälle die Formen mit -nang», erklärt Sprachexperte Markus Gasser im «Schnabelweid-Briefkasten». Aus -nang sei mit der Zeit -ling, oder verkürzt -lig geworden.

Auch bei der zweiten Hörerfrage geht es um einen Flurnamen. Im Solothurner Jura findet sich ein Dorf mit dem wohlklingenden Namen Himmelried. Mit Ried werde eine Sumpflandschaft oder gerodetes Land bezeichnet. Der Zusatz Himmel deute darauf hin, dass dieses Ried hoch oben liegt, erklärt der Mundartexperte.

Moderation: Leonard, Redaktion: Markus Gasser