«Hurtige» Norweger

Die berühmte Schiffahrslinie entlang der norwegischen Westküste nennt sich «Hurtigrute». Dabei besteht tatsächlich eine Verbindung zu dem im Bernbiet geläufigen «hurtig». Der Begriff stammt aus dem mittelalterlichen Turnierwesen.

Grosses, weisses Passagierschiff inmitten Norwegischem Fjord.
Bildlegende: Die Kong Harald der Hurtigruten in Ålesund Flickr.de/Michael Hanisch

Ausserdem erklärt unser Sprachexperte Markus Gasser, woher der Familienname Ammeter statt.

Autor/in: daue, Redaktion: Jill Keiser