«Poläwasä» und «Toggeli»

«Poläwasä» heisst ein Ortsteil von Jenaz im Kanton Graubünden. Laut Rätischem Namenbuch wurde «Pollenwasen» erstmals 1605 erwähnt. Zur Herkunft gibt es zwei mögliche Erklärungen: Der im 16. Jahrhundert im Prättigau häufige Vornamen Pool oder eine Ableitung von «Bolle» für grosser, runder Stein.

Blick auf Jenaz, links die Kirche.
Bildlegende: Wer «Poläwasä» oder «Poolawasa» sucht, wird in Jenaz im Kanton Graubünden fündig. Wikipedia/Xenos

Im «Schnabelweid-Briefkasten» erklärt Mundartexperte Christian Schmutz ausserdem über die unterschiedliche Bedeutung von «Toggeli». «Toggeli» steht für eine Puppe sowie für eine vermummte oder dumme Person. Als «Toggeli» bezeichnet man aber auch ein dämonisches Wesen, ein auf der Brust sitzendes Gespenst, das einem den Atem raubt.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Christian Schmutz