Samichlaus und Schmutzli

Der Samichlous ist nachdenklich, kratzt sich am Bart und fragt sich: Warum heisse ich eigentlich Samichlous, was soll der Spitzname Niggi-Näggi und weshalb heisst mein Begleiter Schmutzli? Sprachexperte Christian Schmutz kennt die Antworten.

Der Schnabelweid-Briefkasten enthält Post vom Samichlaus, der mehr zu seinem Namen und Spitznamen erfahren möchte.
Bildlegende: Der Schnabelweid-Briefkasten enthält Post vom Samichlaus, der mehr zu seinem Namen und Spitznamen erfahren möchte. istockphoto

«Chlaus» ist eine Kurzform von Nikolaus, «Sami» eine lautliche Verschmelzung von Sankt und dem -ni- von Nikolaus. Aus dem ursprünglichen Wort «Sant-ni-chlaus» ist mit der Zeit Samichlaus geworden.

Niggi oder Niggel ist eine Kose- oder Neckform für den Nikolaus und wird mit Niggi-Näggi spielerisch-neckisch verdoppelt.

Schmutzli

Früher hat der Samichlaus die Kinder sowohl belohnt und bestraft. Mit der Zeit wurden die beiden Aufgaben aufgeteilt: Der Samichlaus ist der liebe und freundliche Belohner, der Schmutzli sein Knecht, der mit der Birkenrute die Kinder bestraft.