Von «Binätsch» bis «e Ludere im Arm»

Spinat kommt ursprünglich aus dem Orient. Die Araber haben die Pflanze mit ihrem persisch-arabischen Namen «ispanãg» nach Spanien gebracht. Im Zürcher Oberland sagt man «Binätsch» für Spinat. Christian Schmid erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Ausserdem erklärt der Mundart-Experte, weshalb die Ameise an manchen Orten «Hambitzgi» heisst und was der Ausdruck «e Ludere im Arm» bedeutet.

Wenn auch Sie eine Frage haben, schreiben Sie an:

DRS Musikwelle
Dialekt-Briefkasten
8042 Zürich
oder senden Sie eine Mail an:
schnabelweid@srf.ch

Eine Antwort auf Ihre Frage erhalten Sie am Radio oder per Post.

Autor/in: Christian Schmid