Von «Guguus» bis «Bulg»

«Guguus! Dada!». An diesem Spiel haben kleine Kinder ihre helle Freude. «Guguus» steht als Mundartwort aber auch für Blödsinn. Weil «Guguus» kindlich ist, banal und Erwachsene deswegen nicht interessiert, erklärt Mundartexperte Christian Schmutz.

Ein kleines Mädchen hält sich die Hände vor die Augen.
Bildlegende: «Guguus, wo bini?» colourbox

Im «Schnabelweid-Briefkasten» erklärt Christian Schmutz ausserdem Herkunft und Bedeutung von «Storä» für Jalousien und den Hofnamen Bulg in der Prättigauer Gemeinde Luzein.

Moderation: Jill Keiser, Redaktion: Christian Schmutz