«Der Goalie bin ig» (2/6)

Goalie, volltrunken, ruft mitten in der Nacht Regula an. Anstatt seine Angebetete nimmt ihr Lover Budi den Anruf entgegen. War wohl keine gute Idee. Er merkt, wie einsam er ist und flüchtet sich in Kindheitserinnerungen.

Pedro Lenz über seine Hauptfigur, Goalie: «Kinder schicken beim Fussballspielen immer den Aussenseiter ins Goal.»
Bildlegende: Pedro Lenz über seine Hauptfigur, Goalie: «Kinder schicken beim Fussballspielen immer den Aussenseiter ins Goal.» pixelio, Ernst Rose

Goalie entschuldigt sich bei Regula. Er redet seinem Freund Ueli vergeblich ins Gewissen. Er macht aus Langeweile bei einem Wettbewerb mit und bekommt unerwarteten Besuch. Vielleicht wird doch noch was, mit ihm und Regula.

Im «Schnabelweid»-Sommer 2011 liest der Berner Autor und Spoken-Word-Poet Pedro Lenz «Der Goalie bin ig». Mit diesem Roman war er für den Schweizer Buchpreis 2010 nominiert. In Zusammenarbeit mit SRF produziert der Verlag «der gesunde menschenversand» ein Hörbuch.

Autor/in: Pedro Lenz, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Buschi Luginbühl