Der «Habermützer»

Jakob Käser lebte von 1884 bis 1969. Es war Schmied in Madiswil und der wohl bekannteste Mundartautor des bernischen Oberaargaus.

Für seine Gedichte und Geschichten erhielt er 1954 den Literaturpreis der Stadt Bern. Letztes Jahr ist ein Band mit Gedichten und Erzählungen neu herausgekommen.

Jetzt ist sein umfangsreichstes Werk «Der Habermützer», mehr Roman als Erzählung, neu aufgelegt worden. Pfarrer Simon Kuert aus Langenthal, der dieser Verdingbuben-Geschichte einen Artikel über das Verdingbubenwesen vorangestellt hat, liest und spricht mit Christian Schmid.

Redaktion: Christian Schmid