Emily National liebt Raclette und hasst Fondue

Seit acht Jahren ist die kanadische Journalistin Emily Engkent in der Schweiz. Inzwischen versteht sie gut Züridütsch. Und als «Emily National» erzählt sie in originellen Videos auf «watson.ch», was sie hier erlebt, welche Schweizer Eigenheiten ihr auffallen und wie man uns ärgern kann.

Emily Engkent im Newsroom von Watson
Bildlegende: Emily Engkent ist Chefin der Video-Redaktion SRF

Ärgern könne man uns, wenn man sich am Telefon nur mit «Hallo» melde. Gelernt hat sie viel über die Schweiz und über unsere Kultur. Sie weiss zum Beispiel, dass man hier das Besteck nicht in die Hand nimmt, ohne allen «en Guete» zu wünschen. Das mache sie inzwischen auch zuhause in Kanada. Es gefalle ihr, sei «u huere schwiizerisch» und «mega-höflich».

Im Gespräch mit Susanne Sturzenegger erzählt die 34-Jährige, wie man als Ausländerin Schweizer Freunde findet, und wie sie Schwiizerdütsch gelernt hat.

Video «Emily Engkent über ihre Sprachschwierigkeiten» abspielen

Emily Engkent über ihre Sprachschwierigkeiten

1:56 min, vom 3.9.2019

Autor/in: Susanne Sturzenegger