«Füürschi luegä uf daas, wo e nüüi Ziit bruucht»

«Glarnertüütsch gseit» heissen die Mundartkolumnen des Glarner Journalisten Ruedi Hertach in der «Südostschweiz am Sonntag». Um Glarnerisches und allzu Glarnerisches geht es in diesen Texten.

Diesmal blickt Ruedi Hertach zurück und fragt sich, ob er noch alte Wörter schreiben soll, die er im Alltag gar nicht mehr braucht. Er erinnert sich an die Zeit, in der der freie Samstagnachmittag für Schüler ein Politikum war. Und er erzählt, was seinem Grossvater wichtig war. Der Schauspieler Peter Fischli hat die Geschichten ausgelesen; er liest sie auch vor.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Christian Schmid