Margrith Bohren: Ysa Grindelwalder Dialäkt sounds like music

Margrith Bohren war ein mutiges und phantasievolles Mädchen. Die Tochter einer Grindelwalder Hotelier Familie erfand allerlei waghalsige Spiele. Zum Beispiel das abenteuerliche Schlittenrennen die Hoteltreppe hinunter. Diese und andere amüsante Geschichten kann man in ihrem neuen Mundart-Buch lesen.

Die Mundart-Autorin mit ihrem neuen Buch
Bildlegende: Margrit Bohren. Die Grindelwalderin lebt heute in Küssnacht am Rigi

Die 71-jährige Betriebsökonomin und Geschäftsfrau lebt nun schon seit bald 50 Jahren in der Innerschweiz. Schreibt in Deutsch und der Grindelwalder Mundart Prosa und Lyrik.

Den neuen Erzählband habe sie geschrieben «fr Jirig, was e Schpur anders gseed. Fr die, was glych erläbt hein old fr die andren, was bloss wunder nimmt». Und offenbar kommen Margrit Bohrens Geschichten auch bei Menschen an, die kein Wort Deutsch verstehen. Ein Engländer sagte ihr nach einer Lesung «it sounds like music».

Buchhinweis:
Margrith Bohren: Uf die einte waarted mu.
Grindelwalder Gschichti. Zytglogge 2014.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Susanne Sturzenegger