Markus Ramseier – Mundart als Joggersprache

Markus Ramseier hat den Dialekt entdeckt. Der Basler Schriftsteller und Namensforscher schreibt nun auch auf Mundart. Es sind gesammelte Joggingerlebnisse aus dem Wald.

Der 56jährige Markus Ramseier hat sich einen Namen als Orts- und Flurnamensforscher im Kanton Baselland gemacht. Seit den 1990er-Jahren ist er aber auch bekannt für seine Kurzgeschichten, Erzählungen und Romane in der Standardsprache.

In der zweisprachigen Anthologie «Rheinkiesel» sind nun auch erste Mundartgeschichten erschienen - direkt aus Ramseiers Joggerwald.

Die Schnabelweid hört in die Geschichten hinein und fragt nach dem Wie und dem Warum.

Les galets du Rhin Rheinkiesel, Wald I-IX von Markus Ramseier (Les Editions du Lys

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Christian Schmutz