Rahel Hubacher liest «Gluscht u Gnusch u Gwunger» (4/7)

Der Roman «Gluscht u Gnusch u Gwunger» des Berners Fritz Widmer ist 1982 erschienen. Er ist nach Martin Franks «Ter Fögi ische Souhung» von 1979 der zweite moderne Mundartroman.

Während Franks «Fögi» im Zürcher Homosexuellenmilieu spielt, handelt Widmers Roman vom Lebensgefühl der Jungen in den 1970er-Jahren.

Rahel Hubacher ist 1975 in Bannwil geboren worden. Sie machte eine Ausbildung als Goldschmiedin und studierte dann an der Theater Hochschule Zürich. Sie war Ensemblemitglied am Theater Basel und arbeitet in verschiedenen Theaterprojekten. Ab nächster Saison gehört sie zum neuen Team des Theaters am Neumarkt in Zürich.

Redaktion: Buschi Luginbühl und Christian Schmid