Versteckte Kamera 1974 mit Thomas Hostettler: Das isch dä Gipfel!

1974 sorgte der «Gipfeli-Dümpfler» für Lacher bei der «Versteckten Kamera». Ein Schauspieler tunkte in einer Beiz sein Gipfeli ungefragt in den Kaffee des Gegenübers. Das führte zu erbosten und auch heiteren Reaktionen. Der «Dümpfler» Thomas Hostettler hat eine Mundart-Erzählung geschrieben.

Ausschnitt Versteckte Kamera 1974. Frau lacht nur als der Schauspieler sein Gipfeli in ihren Kaffe tünkelt.
Bildlegende: Sie reagiert humorvoll und gelassen. Versteckte Kamera 1974 SRF Archiv

Gut zwei Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen haben in den Siebziger Jahren den «Teleboy» mit Kurt Felix geschaut. Highlight der Fernsehsendung war jeweils die versteckte Kamera. Unvergesslich ist der Klassiker «söll emal cho», der verzweifelte Ausruf eines Mannes, der ein ferngesteuertes Modell-Flugzeug hüten musste. Oder der Gag mit dem Gipfeli.

Thomas Hostettler hat für Kurt Felix und den «Teleboy» gearbeitet. Er hat unter anderem auch die Sketches für Stefanie Glaser geschrieben und den «Traugottli» erfunden. Heute ist der Pensionierte ein Autor, der unter anderem Texte im Zofinger-Deutsch verfasst.

Video «Versteckte Kamera Gipfeli (1974)» abspielen

Versteckte Kamera Gipfeli (1974)

3:26 min, aus Archivperlen vom 13.1.2017

Redaktion: Susanne Sturzenegger