Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Der Traum von der Neuen Welt

Heute ist Europa ein Einwanderungskontinent. Doch dem war nicht immer so. Zwischen 1840 und 1940 verlassen rund 55 Millionen Europäer ihre Heimat, um in den USA ein besseres Leben zu beginnen.

Legende: Auf Ellis Island, unmittelbar vor New York, wurde kontrolliert, wer in in die USA einreisen darf. SRF

Anfang des 19. Jahrhunderts ist das Leben vieler Menschen in Europa von Armut, Verfolgung und bürokratischen Vorschriften geprägt. Sie sehnen sich nach mehr Freiheit und Wohlstand. Dieses Versprechen gibt ihnen der dünn besiedelte amerikanische Kontinent. So machen sich Millionen von Auswanderern auf in die Neue Welt.

Einer von ihnen ist der deutsche Emigrant Carl Schurz, der um 1848 gegen die Monarchie revoltiert. Um der politischen Verfolgung zu entkommen, muss er aus seinem Heimatland fliehen. Letztlich erreicht er, zusammen mit seiner Frau Margarethe, am 17. September 1852 den Hafen von New York. In den USA legt er eine beachtliche Karriere hin: Schurz wird Wahlredner für Abraham Lincoln und kämpft im Amerikanischen Bürgerkrieg als General für die Nordstaaten.

Viele Menschen können ein besseres Leben in der Neuen Welt beginnen. Doch mit den Jahren werden die Bedingungen, in die USA einwandern zu können, immer schwieriger. Und so bleibt für viele der Traum der Neuen Welt, lediglich ein Traum.

In zwei Beiträgen erzählt «Der Traum von der Neuen Welt» von der grössten Wanderungsbewegung der Geschichte. Mittels Nachstellung der geschichtlichen Ereignisse und dem Einsatz von Archivaufnahmen werden die Schicksale der Auswanderer beleuchtet. Geschichten, die vom Kampf für Gleichheit und Freiheit, aber auch von Ausgrenzung, Krieg und Elend handeln.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geschichte

Stichwörter: Auswanderer, Einwanderer, Einwanderung, Auswanderung, USA, Vereinigte Staaten, Amerika, Europa, Krieg, Armut, Arbeit, Arbeitslosigkeit, Migration, Migranten, Flüchtlinge, Weltwirtschaftskriese, Weltkrieg, Siedler, Freiheit, Wanderbewegung, Demokratie, Französische Revolution

Produktion: Kai Christiansen. Looks International GmbH. 2017.

VOD: Bis 31.05.2022.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen