Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kleine Hände im Grossen Krieg

Juli 1914: Der Beginn des Ersten Weltkriegs. Die Männer müssen an die Front, ihre Familien bleiben zurück. Tausende Kinder vertrauen ihre Ängste und Hoffnungen ihren Tagebüchern an, schreiben Briefe und zeichnen Bilder. Bewegende Geschichten, die auch nach 100 Jahren nicht an Kraft verloren haben.

Am 28. Juli 1914 nimmt die «Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts» ihren Lauf. Der Erste Weltkrieg – ein Konflikt von nie dagewesenem Ausmass – zerstört das Leben von Abermillionen von Menschen. Ob Asien, Afrika, Australien, Amerika oder Europa, kaum ein Land bleibt verschont – und alle sind betroffen.

Die Zurückgebliebenen

Während Millionen von Männern an den unzähligen Fronten erbarmungslos kämpfen und sich gegenseitig umbringen, bleiben ihre Frauen, Töchter und Söhne zurück. In ihren Tagebüchern schreiben die Kinder ihre Hoffnungen, Ängste und Freuden nieder.

Voller Sehnsucht schreiben sie ihren weit entfernten Vätern auf den Schlachtfeldern. Für ihre Mütter – oft im Arbeitseinsatz an der «Heimatfront» – zeichnen sie Bilder, schreiben Gedichte und Lieder.

Kinder im Ersten Weltkrieg.
Legende: Kinder im Ersten Weltkrieg. In Tagebüchern haben sie ihre Hoffnungen und Ängste niedergeschrieben. Bewegende Geschichten – auch 100 Jahre später. LOOKS Film & TV GmbH

Bewegende Zeugnisse

100 Jahre später erweckt die Serie «Kleine Hände im Grossen Krieg» diese bewegenden Zeugnisse zum Leben – kindergerecht, aber nicht beschönigend. Die Beiträge werden aus der Perspektive von Kindern für Kinder erzählt.

Dank einer Kombination von Animationen, Drama-Szenen und Archivaufnahmen erhalten die jungen Zuschauer einen spannenden Einblick in die Zeit des Ersten Weltkriegs.

Jede der acht Folgen spielt in einem anderen Land und hat ein Kind als Protagonisten. Bewegende Zeugnisse, die auch nach 100 Jahren nicht an Kraft verloren haben.

Stufe: PS (Mittelstufe), Sek I

Fächer: Geschichte

Stichwörter: Grosser Krieg, Attentat von Sarajevo, Franz Ferdinand, Entente, Mittelmächte, Schlieffen-Plan, Verdun, Gaskrieg, Stellungskrieg, Grabenkrieg, Materialschlacht, Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, Schützengräben, Ardennen

Produktion: Maarten van der Duin. LOOKS Film & TV GmbH 2014

VOD: Bis 31.07.2027

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Larissa Sameli , Sirnach
    Sind dies wahre Geschichten vom ersten Weltkrieg? Oder wurden Tagebucheinträge vermischt und zusammengeschnitten für die Filme? Falls es wahre Geschichten sind, ist Thierry vom Teil 1/8 wieder zu seinen Eltern zurückgekehrt und unverletzt angekommen? Danke für den super Einblick in den 1.Weltkrieg!!
    1. Antwort von SRF mySchool (SRF)
      Guten Tag. Vielen Dank für ihre Nachfrage. Die Schicksale aus der Reihe «Kleine Hände im Grossen Krieg» basieren auf Tagebüchern und Briefen von Kindern, die während des 1. Weltkrieges gelebt haben. Ob die Ereignisse genau in der Weise, wie sie im Film dargestellt werden, geschehen sind, können wir nicht mit Sicherheit beantworten. Es gibt jedoch ein Buch, das «Kleine Hände im Grossen Krieg» heisst und womöglich Antworten auf Ihre Fragen liefern kann. Freundliche Grüsse, die Redaktion von «SRF mySchool».
  • Kommentar von Andres Wachter , Bütschwil
    Auch ich hätte die Sendereihe gerne als Archivmaterial für den Schulunterricht. Ich verstehe ja, dass es urheberrechtliche Bedenken gibt, wenn man die Filme gratis downloaden kann. Ist eine Möglichkeit vorgesehen, die Filme käuflich zu erwerben?
    1. Antwort von SRF mySchool (SRF)
      Wir dürfen die Reihe nicht verkaufen. Nach einer kurzen Suche im Netz kann ich Ihnen jedoch mitteilen, dass einige kommerzielle Anbieter die Reihe als DVD im Angebot haben.
  • Kommentar von Ulrich Näf 2 , Mettschlatt
    Eine Frage : Wo kann man diese Filme als Podcast's herunterladen / abonnieren ? Ich nehme an, diese sind mit Steuern finanziert und gehören daher der Bevölkerung, nicht ?
    1. Antwort von SRF mySchool (SRF)
      Aus rechtlichen Gründen dürfen wir diese Reihe nicht zum Download als Podcast anbieten. Jedoch steht jede Folge als Stream über einen langen Zeitraum zur Verfügung, und zwar bis zum 31.05.2017.