Abnützung Vereinatunnel, Grundsteinlegung Bürgenstock

Beiträge

  • Therapien für Straftäter sind extrem teuer

    Für die Unterbringung und Therapierung von Straftätern zahlt der Kanton Bern viel Geld, der teuerste Fall kostet pro Monat 58'249 Franken. Diese hohe Summe wirft Fragen auf: Wie und wofür werden die Mittel eingesetzt?

  • Es rüttelt und schüttelt im Vereina

    Der Vereina-Autoverlad boomt, die Rhätische Bahn hat grossen Erfolg mit ihm. Statt der berechneten 300'000 sind es nun rund 500'000 Fahrzeuge, die die Tunnelverbindung zwischen dem Prättigau und dem Engadin nutzen. Der Erfolg hat aber auch seine Schattenseiten. Die Bahninfrastruktur wurde stärker abgenützt als angenommen.

  • Grundsteinlegung für neue Hotels auf dem Bürgenstock

    Mit der heutigen Grundsteinlegung nimmt ein ambitiöses Tourismus-Projekt auf dem Bürgenstock NW Formen an. Für eine halbe Milliarde Franken entstehen in den nächsten drei Jahren über 30 neue Gebäude, darunter vier Hotels, zwölf Restaurants, Eigentumswohnungen und eine Wellness- und Sportanlage.

  • Nachricht

    GR: Strafuntersuchung gegen Remo Stoffel eingestellt

  • «Gespaltene» Russen in der Schweiz

    Viele Russen in der Schweiz befürworten das Verhalten des Kreml auf der Krim. Andere kritisieren, dass den Ukrainern ein Teil ihres Landes entrissen wurde. Die Geschäfte des «Russenshops» in Aarau laufen schlecht - mutmasslich, weil russische Produkte seit Ausbruch der Krimkrise ein schlechteres Image haben.

  • 100 Jahre Nationalpark

    Im März 1914 entschied das Bundesparlament, im Kanton Graubünden einen Nationalpark einzurichten. Es war eine europäische Pioniertat. Auf rund 170 Quadratkilometern bleibt die Natur völlig sich selbst überlassen.