Absturzursache, Château Constellation, Vollblut-Reporter

Beiträge

  • Pilotenfehler führte zu Absturz

    Genau 8 Monate nach dem Absturz eines F/A-18 Kampfjets bei Alpnach steht die Unfall-Ursache fest: Es war laut der Untersuchung der Militärjustiz ein Fehler des Piloten. Zum Unfall gekommen war es am 23. Oktober während eines Trainingsflugs in der Innerschweiz: Zwei F/A18-Flieger waren am Militärflugplatz Meiringen gestartet. Bei Alpnach flog die Patroullie auf eine Regenfront zu. Der Patroullien-Leiter entschied, zurückzukehren und setzte zu einer Umkehr-Kurve an. Kurz darauf zerschellte der Flieger an einer Felswand im Bereich Lopper.

  • Allianz mit US-Konzern

    Der Verwaltungsrat des französischen Energiekonzerns Alstom hat am Samstag einer Allianz mit dem US-Konzern General Electric zugestimmt. Für die Arbeitsplätze im Aargau dürfte dies besser sein, als wenn Siemens ans Ruder gekommen wäre.

  • Neuanfang

    Seit zwei Wochen sitzt der Walliser Weinhändler Giroud in der Untersuchungshaft. Die Vorwürfe lauten auf Steuerhinterziehung, Weinpanscherei und das Hacken von fremden Computern. Dem Unternehmen, Giroud SA haben die jüngsten Ereignisse nicht gut getan, deswegen wird das Unternehmen nun umbenannt in „Château Constellation“.

  • Zankapfel: Schwanenplatz Luzern

    Luzern lebt mit und vom Tourismus. Viele Touristen, vorallem die kauffreudigen Reisegruppen aus Asien, werden mit Bussen durch die Schweiz chauffiert – und in Luzern mitten in die Stadt rein. Regelmässig verstopfen diese Reisecars wie jetzt zur Hauptsaison die Strasse. Vor zwei Jahren kam es gar zu einem tödlichen Unfall. Nun haben Experten Massnahmen präsentiert, die die Situation entschärfen sollen.

  • Nachrichten

    AG: In Aarburg ziehen bald Asylbewerber ein BE: Spital Zweisimmen künftig ohne Geburtenabteilung

  • Ein Reporter-Original geht in Pension

    30 Jahre lang hat der Schaffhauser Christian Lipp beim Schweizer Fernsehen als Reporter gearbeitet. Mit viel Herzblut und einem guten "Gschpüüri" für Geschichten hat er in dieser Zeit über 2100 Beiträge realisiert. War an vorderster Front bei grossen Unwettern im Urnerland, an bewegenden Geschworenenprozessen in Zürich, bei Streitereien im Briefkästen im Luzerner Hinterland - die Bandbreite könnte grösser nicht sein. Ausschnitte aus einer reichhaltigen TV-Karriere.