Albula Tunnel, Justizdirektor, Polizisten als Gewaltopfer

Beiträge

  • Durchstich ins Oberengadin

    Nach mehreren Jahren Bauzeit erfolgte beim neuen Albulatunnel heute der Durchstich. Das knapp 350 Millionen Franken teure Projekt war nötig, weil der alte Albulatunnel aus dem Jahr 1903 sanierungsbedürftig ist. In rund drei Jahren wird der neue Tunnel als Verbindung zwischen dem Engadin und dem Albulatal definitiv eröffnet.

  • Zuger Regierungsrat unter Druck

    Kurz vor den Wahlen vom Wochenende steht der Zuger Justizdirektor Beat Villiger (CVP) unter Druck. Monatelang lief gegen ihn ein Strafverfahren – es ging um mögliche Urkundenfälschung und einen undurchsichtigen Autoverkauf an eine Freundin Villigers, die gar nicht hätte fahren dürfen. Das Verfahren wurde eingestellt. Die Zuger Regierung informierte Villiger erst heute Morgen über das Verfahren.

  • Gewalt gegen Polizisten: Betroffene erzählen

    Eine Personenkontrolle eskaliert, Polizist Yves Laure blutet aus dem Mund. Plötzlich versucht der Angreifer, die Dienstwaffe von Yves Laure herauszureissen, erfolglos. Dann flüchtet der Täter. Es ist einer von dutzenden von Angriffen gegen Polizisten.

  • Nachrichten

    AG: Arzt angeklagt / VD: Berufung im Fall Marie

  • Flora und Fauna: Der Platz wird knapp

    Die Schweizer Bevölkerung wächst und mit ihr der Verbrauch von Fläche für Häuser, Strassen, Infrastruktur. In Basel kämpft der Naturschutz um Platz auf brach liegenden Bahnarealen und auf Flachdächern. Sabine Dahinden Carrel ist unterwegs auf einem begrünten Dach und redet mit Yvonne Reisner, Naturschutzverantwortlichen von Basel-Stadt.