Anlagebetrug, Sprachkurse, Bürgenstockbahn

Beiträge

  • Prozess um 170 Millionen-Betrug

    Heute begann der 7-tägige Prozess gegen die Verantwortlichen der Fricktaler ASE-Investment. 170 Millionen Franken von 2500 Geschädigten hat die Firma laut Staatsanwaltschaft veruntreut. Es ist damit einer der grössten Betrugsfälle der Schweiz.

  • Kanton will bei Sprachkursen sparen

    Der Kanton Zürich will bestimmte Deutschkurse für Migranten und Schweizer nicht mehr unterstützen. Betroffene Sprachorganisationen haben bereits Lehrer entlassen und wehren sich gegen die Pläne des Kantons.

  • Nachrichten

    ZH: In der Kaserne Kloten fehlt Sturmgewehr-Munition / VD: Untersuchung Zugunfall von Granges-près-Marnand eingestellt

  • Protest gegen Hauptpost-Schliessung

    Die alte Hauptpost in Basel soll Mitte 2018 wegen zu wenig Rendite geschlossen werden. Dagegen formiert sich Widerstand, sowohl von linken Gruppierungen wie auch von der Regierung.

  • Aufwendige Arbeiten für neue Bürgenstockbahn

    Bereits 1888 fuhr die erste Standseilbahn auf den Bürgenstock. 2012 wurden die Fahrten auf den Ausflugsberg eingestellt. Dieser Stillstand soll nun aber ein Ende haben. Derzeit laufen die Bauarbeiten für die neue Bahn auf Hochtouren.