Asyl im Kloster, Biowein-Kontroverse, Grenzkontrolle

Beiträge

  • Gastrecht im Kloster

    Die Asylunterkünfte platzen aus allen Nähten, auch im Kanton Schwyz. Dort sind die Durchgangszentren in Muotathal und in Morschach hoffnungslos überfüllt. Jetzt springt das Kloster Einsiedeln in die Bresche. Heute sind die ersten 25 Asylbewerber aus Eritrea eingetroffen.

  • Kontroverse um Biowein

    Biowein liegt im Trend, auch in Graubünden. In der Bündner Herrschaft haben dieses Jahr weitere vier Jungwinzer damit begonnen, ihre Betriebe auf biologischen Anbau umzustellen. Das hat unter Bündner Winzern eine hitzige Debatte über Sinn und Zweck von Biowein ausgelöst. Umstritten ist vor allem der Einsatz von Kupfer als Pflanzenschutzmittel im biologischen Anbau.

  • Nachrichten

    ZG: Kein neuer Finanzausgleich BE: Knatsch Asylzentrum Schafhausen: Staatsanwalt ermittelt

  • Grenzwächter decken Heroin-Schmuggel in Autobatterie auf

    Mit solch guten Spürnasen haben zwei mazedonische Drogenkuriere wohl nicht gerechnet. Bei einer Kontrolle eines Fahrzeuges in Winterthur haben Spezialisten der Grenzwache 1,5 Kilo Heroin gut versteckt in der Autobatterie gefunden. Die Reportage und eine Liveschaltung zum Grenzübergang Thayngen (SH) zu Katharina Locher.