«Schweiz aktuell» vom 14.3.2019

Beiträge

  • Aargauer Regierungsrätin unter Druck

    Der Aargauer Gesamtregierungsrat lässt das Departement von SVP-Regierungsrätin Franziska Roth durchleuchten. Im Fokus stehen die Organisation, die Führung und die Unternehmenskultur im Departement Gesundheit und Soziales. Dieser Schritt geschehe im Einvernehmen mit Franziska Roth, teilt die Regierung mit.

  • Parteien künden grössere Frauenvertretung in Bern an

    Verschiedene Parteien haben für die nächsten National- und Ständerats-Wahlen angekündigt, dass sie mehr Frauen nach Bern bringen werden. Frauen sind in beiden Kammern immer noch in der Minderheit. Vier Kantone, unter anderem der Kanton Zug, hatten seit 1971 noch nie eine Frau in Bern – dies könnte sich jetzt ändern.

  • Busse für betrunkene Fussgänger

    In der Öffentlichkeit betrunken zu Fuss unterwegs sein, ist in der Schweiz grundsätzlich erlaubt. Nicht so in Lavaux in der Weinbau-Region am Genfersee. Das Polizei-Reglement will verbieten, dass angetrunkene Bürger an öffentlichen Orten angeheitert unterwegs sind. Das sorgt für rote Köpfe im Wein-Paradies.

  • Das Experiment: Emmentaler Käse reift zu Mozart und Hip Hop

    Berner Forscher und Kunststudenten gehen neue Wege bei der Käseproduktion. Sie lassen Käse aus dem Emmental mit Musik beschallen und wollen so seinen Reifungsprozess beeinflussen. Das extravagante Experiment sei sogar gelungen, der beschallte Käse wurde jetzt von einer Jury getestet.