Bissige Bise, Skitouren-WM, Letzter Osterhase

Beiträge

  • Schneefrei im Kanton Waadt

    Die aussergewöhnlich starke Bise führt im Norden und Westen des Waadtlands zu massiven Schneeverwehungen. Über 20 Kantonsstrassen wurden gesperrt, 150 Schneeräumungsfahrzeuge räumen rund um die Uhr die immer wieder neu von Schneeverfrachtungen bedeckte Strasse. Weil wegen der prekären Strassenverhältnisse viele Schulbusse nicht fahren, wurden 10 Schulhäuser ganz oder teilweise geschlossen, 8000 Waadtländer Kinder haben schulfrei.Schneefrei im Kanton Waadt

  • Mehr Arbeit, gleicher Lohn

    Die Angestellten des Uzwiler Technologieunternehmens Bühler müssen ab übernächster Woche jeden Tag eine Stunde länger arbeiten. So will der Konzern dem starken Frankenkurs begegnen, bestehende Aufträge sichern und die Profitabilität erhalten. Die Angestellten nehmen den Entscheid hin. Die Gewerkschaft Unia spricht von einem verdeckten Lohnabbau und befürchtet Nachahmer.

  • Sonderjagd im Graubünden

    Im Kanton Graubünden gibt es seit 1986 die sogenannte Sonderjagd. Das ist eine Nachjagd, die durchgeführt wird, um die jährlichen Abschusszahlen zu erreichen. Während der Sonderjagd ist vieles erlaubt, das während der Hochjagd verboten ist, zum Beispiel das Abschiessen von jungen Tieren. Deswegen ist die Sonderjagd umstritten. Der Grosse Rat behandelt nächste Woche eine Initiative, die die Sonderjagd abschaffen soll.

  • Nachrichten

    ZH: Gewinneinbruch ZKB ZH: Operationsverbot für Meyer-Fürst

  • Skitouren-WM

    Zurzeit findet im Val de Bagnes bei Verbier die Skitouren-Weltmeisterschaft statt. Nach den elf Lawinentoten in den letzten zwei Wochen wird dem Thema Sicherheit hier ein besonderes Augenmerk geschenkt.

  • Der letzte Schoggihase

    Mitten im Winter und noch zwei Monate vor Ostern lief bei Chocolat Frey heute bereits der letzte Osterhase vom Fliessband. Sechs Monate lang wurde zum Teil 24 Stunden nonstop gearbeitet. Für die Osterproduktion stellte die Schokoladenfabrik extra 50 zusätzliche Mitarbeiter ein.