Chemieunfall, Einschränkung Strassenstrich, MenschMaschine

Beiträge

  • Chemieunfall in Pratteln

    Gleich zweimal kam es in den letzten Tagen bei der Chemiefirma CABB in Pratteln zu einem Zwischenfall. Gefährliches Chlorgas entwich durch ein Leck in der Produktionsanlage. Es bestand keine Gefahr für die Umwelt. Die Staatsanwaltschaft geht von menschlichem Versagen aus und eröffnete eine Strafuntersuchung.

  • Strassenprostitution in Lausanne

    In Lausanne soll die Strassenprostitution stark eingeschränkt werden. Dies weil in dem Quartier in den letzten Jahren eine Siedlung mit 700 Einwohner entstanden ist. Diese beklagen sich über den Lärm und den Dreck. Gegen die Idee den Strassenstrich zu verkleinern regt sich aber auch Widerstand.

  • Nachrichten

    AG: Falschgeld im Kanton Aargau BS: Algerier in Ausschaffungshaft

  • Knatsch um Berner Bauernhäuser

    Der Bund kritisiert den Kanton Bern, er sei zu grosszügig bei der Bewilligung von Umbauten bei Bauernhäusern. Bei Gebäuden, die ausserhalb der Bauzone stehen, gelten nämlich strenge Regeln. In Bern versteht man die Kritik nicht.

  • Hochspannung vor dem Cybathlon in Kloten ZH

    Morgen, am 8. Oktober, wird von der ETH Zürich ein nie dagewesener Wettkampf organisiert. Rollstühle, Exoskelette und Roboterarme werden - gesteuert von Menschen mit Behinderungen - im Cybathlon auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft. Eine Premiere, die in der Eishalle in Kloten vonstattengeht, wo heute die letzten Vorbereitungen getroffen wurden. Die Nervosität ist spürbar.

  • Kirchenglocken als Konzertinstrumente

    Kirchenglocken rufen zum Gottesdienst oder schlagen die Zeit. Kirchenglocken können aber auch Instrumente sein. Zu hören dieses Wochenende in der Pfarrkriche von Glis im Kanton Wallis. Das Projekt Carillon Plus verschmilzt Glockengeläut, Chorgesang und Orchestermusik zur musikalischen Komposition.